Pflanzenpflege mit meinerPflanze

Luftwurzeln Monstera

Inhaltsverzeichnis

Die Luftwurzeln einer Monstera sind faszinierend. Sie kennen sie wahrscheinlich als die braunen Stängel, die an den Ranken Ihrer Pflanze wachsen. Es ist gut, dass Sie mehr über sie wissen wollen: Luftwurzeln sind wichtig für die Monstera. Durch den richtigen Umgang mit ihnen können Sie das Wachstum dieser schönen Pflanze weiter fördern und anregen.

Auf dieser Seite lesen Sie zunächst, warum eine Monstera Luftwurzeln hat: Was ist ihr Zweck? Dann lesen Sie Tipps, ob Sie sie abschneiden sollen oder nicht und wie Sie die Luftwurzeln zu Ihrem Vorteil nutzen können.

monstera Luftwurzeln
Eine Luftwurzel auf der Monstera

Warum hat eine Monstera Luftwurzeln?

Um zu verstehen, warum eine Monstera Luftwurzeln hat, ist es gut, sich ihren natürlichen Lebensraum anzuschauen. Diese Pflanzen wachsen ursprünglich im tropischen Regenwald. Dort klettern sie auf der Suche nach Licht die hohen Bäume hinauf. Monsteras sind also Kletterpflanzen! Sie können sich das vielleicht nicht vorstellen, weil wir sie so nicht in den Geschäften finden. Das Foto unten zeigt ein Beispiel.

Ein junges Exemplar beginnt oft mit Wurzeln im Boden und klettert dann, je älter es wird, immer höher über die Bäume in Richtung der Baumkronen. Nach ein paar Jahren kann sie eine Länge von 20 Metern erreichen! Mit ihren Luftwurzeln heftet sich die Monstera an die Oberfläche des Baumes. Bei vielen Kletterpflanzen sieht man, dass diese Anhaftung Schäden an der Oberfläche verursacht, an der sie befestigt ist. Denken Sie nur daran, wie schwierig es ist, Efeu von einem Zaun zu entfernen. Die Monstera ist ein viel netterer Gast und verursacht diese Schäden nicht.

Luftwurzeln Monstera
In der Natur nutzt die Monstera Luftwurzeln, um zu klettern und Nährstoffe aufzunehmen.
Monstera dubia“ von Dick Culbert ist mit CC BY 2.0
gekennzeichnet.

Die Luftwurzeln werden nicht nur zur Unterstützung, sondern auch zur Nährstoffgewinnung benötigt. Diese erhält die Pflanze aus der Luft, dem Regenwasser und den Abfallprodukten, die sich um die Pflanze herum am Baum ansammeln. Die Luftwurzeln der Monstera erfüllen also eigentlich die gleiche Funktion wie die „normalen“ Wurzeln.

Einige Monstera-Pflanzen wachsen so weit in die Höhe, dass sie ihre Wurzeln schließlich vom Boden abtrennen. Sie werden dann als reine Luftpflanzen weitergeführt. Dies geschieht nur, wenn die Umgebung sehr fruchtbar und feucht ist. Erstaunlich, nicht wahr?

Diese Monstera-Luftwurzeln sind übrigens extrem stark. Sie werden in ihrem natürlichen Lebensraum für alle möglichen Zwecke verwendet. In Guatemala zum Beispiel werden aus ihnen Körbe und Möbel geflochten, die den Produkten ähneln, die wir aus Schilfrohr kennen.

Die Luftwurzeln von Monstera abschneiden?

Manchmal sind die Luftwurzeln der Monstera sehr kleine Klumpen, nicht größer als ein halber Zentimeter. In manchen Fällen werden sie bis zu zehn Zentimeter groß. Dazwischen sind alle anderen Größen möglich. Bei sehr langen Luftwurzeln ist die Versuchung manchmal groß, sie abzuschneiden.
Unser Rat: Tun Sie es nicht. Die Monstera braucht die Luftwurzeln, um Nährstoffe aus der Luft aufzunehmen oder um klettern zu können. Wenn es wirklich zu viele sind (und sie zu lang sind), kann man einen einzelnen abschneiden, ohne wirklich Schaden anzurichten. Es ist besser, die Luftwurzeln zu Ihrem Vorteil zu nutzen, wie Sie unten lesen können.

Luftwurzeln zu Ihrem Vorteil nutzen

Die Monstera ist eine Kletterpflanze, die also Luftwurzeln bildet. Nutzen Sie diese Luftwurzeln zum Vorteil der Pflanze. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten:

  1. Sie können die Monstera-Luftwurzeln verwenden, um die Pflanze nach oben wachsen zu lassen. Lesen Sie alles darüber auf der Seite über das Hochbinden der Monstera.
  2. Mit ihren Luftwurzeln zieht die Pflanze Feuchtigkeit aus der Luft. Achten Sie also darauf, dass Sie eine höhere Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten. Auf diese Weise ahmen Sie den natürlichen Lebensraum nach und die Pflanze wird gesünder sein, schöner bleiben und besser wachsen. Sie können die Luftfeuchtigkeit erhöhen, indem Sie die Luft mit einem Pflanzensprühgerät besprühen oder einen Luftbefeuchter verwenden.
  3. Sie können die Luftwurzeln der Monstera mit ihrer äußersten Spitze vorsichtig in die Erde drücken. Dadurch wird die Luftwurzel in eine „normale“ Wurzel umgewandelt. Dies ist natürlich am einfachsten bei den niedrigsten Luftwurzeln und weniger nützlich, sobald die Pflanze größer wird.

Hat Ihre Monstera keine Luftwurzeln?

Wenn Ihre Monstera keine Luftwurzeln hat, liegt das daran, dass sie noch zu jung ist. Ganz oben auf dieser Seite können Sie etwas über die natürliche Wuchsform dieser Pflanzen lesen. Am Anfang stehen sie noch mit ihren Wurzeln in der Erde. Wenn sie größer werden, beginnen sie zu klettern und entwickeln Luftwurzeln. Als kleine Pflanze braucht die Monstera die Luftwurzeln noch nicht und bildet sie daher auch nicht aus. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn sie älter werden, werden sie das ganz natürlich tun.