Glanzmispel schneiden

Der Glanzmispel kann in verschiedene Formen geschnitten werden, was die Pflanze sehr beliebt macht. Diese auch als Red Robin oder Photonia Red bezeichnete Pflanze ist als Baum auf Stämmen, Spalier oder Strauch erhältlich. Lesen Sie hier, wie Sie alle diese Arten beschneiden können.

Neben ihrer Vielseitigkeit hat die Glanzmispel eine Reihe weiterer Vorteile. Der Strauch ist zwar winterhart, verändert aber seine Farbe. Im Frühjahr und nach dem Rückschnitt entwickelt die Glanzmispel schöne rote Blätter. Außerdem erscheinen im Mai und Juni wunderschöne weiße Blüten zwischen dem goldgrünen Sommerlaub, und im Herbst schmücken rot-schwarze Beeren die Pflanze.

Glanzmispel schneiden
Das Beschneiden einer Glanzmispel kann auf verschiedene Weise erfolgen

Warum eine Glanzmispel schneiden?

Ohne Rückschnitt kann der Glanzmispel eine Höhe und Breite von etwa vier Metern erreichen. In den meisten Gärten ist dies nicht erwünscht, weshalb die meisten Glasmispeln regelmäßig in die gewünschte Form geschnitten werden. Die beste Beschneidungstaktik hängt von der Form ab, und die verschiedenen Möglichkeiten werden im Folgenden erläutert. Glücklicherweise verträgt diese Pflanze einen Rückschnitt gut. Sie sorgt dafür, dass der Strauch schön dicht wird und die gewünschte Form erreicht oder beibehalten wird.

Was braucht man zum Beschneiden eines Glanzmispel?

Das Beschneiden einer Glanzmispel ist relativ einfach und man braucht nicht viele Werkzeuge. Mit einer Baumschere oder einer Astschere schneidet man die dickeren Äste ab und kann damit im Grunde den gesamten Schnitt durchführen. Wenn Sie es sich leichter machen wollen, verwenden Sie rechtzeitig eine (elektrische) Heckenschere. Sie müssen darauf achten, dass alle Werkzeuge sauber und scharf sind. So erhalten Sie schöne Schnittkanten und verhindern Krankheiten und Schnittwunden.

Wann ist der beste Zeitpunkt für den Rückschnitt des Glanzmispel?

Wann der Glanzsporn am besten geschnitten werden sollte, hängt vor allem von der gewünschten Form und Größe der Pflanze ab. Es gibt zwei Haupttermine, zu denen der Gärtner den Glanzmispel zurückschneidet. Das erste Mal ist im Frühjahr gegen Ende März oder Anfang April – sobald es keine Nachtfröste mehr gibt. Außerdem wird der Glanzmispel oft nach der Blüte im August oder September zurückgeschnitten. Der Glanzmispel sollte nicht bei Frost oder in der prallen Sonne beschnitten werden. Unter allen anderen Bedingungen bilden sich bald nach dem Anpflanzen schöne rote Triebe.

Beschneiden des Hartriegels im Frühjahr

Das Frühjahr ist die beste Zeit, um Ihre Glanzmispel zurückzuschneiden und in die gewünschte Form zu bringen. So wird sichergestellt, dass die Pflanze nicht zu sehr wächst. Im Frühjahr können Sie bis weit ins alte Holz zurückschneiden. Achten Sie darauf, dass Sie alles vom Frost befallene Holz entfernen. Auch der Rückschnitt im Frühjahr ist wichtig, um ein schönes, dichtes Laub zu erhalten. Eine alte Glanzmispel kann manchmal etwas kahl aussehen. In diesem Fall können Sie im März oder April alle dicken Äste zurückschneiden.

Der Einfluss des Schnittes auf die Blüten des Glanzmispel

Viele Menschen entscheiden sich dafür, die Enden des Glanzmispel gegen Ende des Sommers ein zweites Mal zu beschneiden. Dies führt dazu, dass die Pflanze im Herbst wieder rote Triebe bildet. Außerdem hat die Glanzmispel dann das ganze Jahr über rote Blätter. Der Nachteil ist, dass die Pflanze im folgenden Frühjahr weniger Blüten hervorbringt. Je weniger der Glanzmispel zurückgeschnitten wird, desto mehr weiße Dolden bilden sich im Mai und Juni. Wie bei einem Brem-Beschnitt ist eine reiche Blüte das Ziel!

Glanzmispel, die vor der Blüte beschnitten wird
Beschneiden der Glanzmispel beeinflusst die Blüte

Glanzmispel beim Stammschnitt

Eine Glanzmispel auf Stamm ist eine schöne Bereicherung für Ihren Garten. Manche Menschen schneiden sie erst im Herbst, weil sie sich dann den ganzen Sommer über an den schönen roten Blättern und den vielen Blüten erfreuen können. Wenn Sie die Glanzmispel mehrmals im Jahr mit der Gartenschere ausdünnen, erhalten Sie schöne, skurrile Formen mit einer vollen Blattschicht. Man schneidet die längsten Triebe und Zweige ab, damit die Pflanze neue Triebe mit vielen Blättern bilden kann.

=> Auch interessant: Beschneiden von Viburnum Tinus am Stamm

Beschneiden einer schönen Zwiebelform

Wenn Sie eine schöne kugelförmige Form erhalten möchten, sollten Sie die Glanzmispel mehrmals im Jahr beschneiden. Am einfachsten ist es, die Pflanze mit einer Heckenschere zu schneiden. Dies geschieht zusätzlich zum Rückschnitt der zu langen Äste im Frühjahr und Herbst. Mit einer Heckenschere können Sie relativ schnell arbeiten, aber Sie bekommen hässliche Schnitte an der Klinge.

Beschneiden einer Glanzmispelhecke

Sie können eine schöne Hecke aus mehreren Hochglanzfichten beschneiden. Das Beschneiden ist in diesem Fall sehr wichtig, weil es dafür sorgt, dass die Pflanze ein schönes Ganzes bildet. Um diesen Effekt zu erzielen, sollten Sie sowohl im Frühjahr als auch im Herbst beschneiden. Der beste Zeitpunkt für den Frühjahrsschnitt ist, wenn kein Nachtfrost mehr droht. Im Herbst werden die meisten Glanzmispelhecken im September zurückgeschnitten. So erhalten Sie auch im Oktober noch schöne rote Triebe und neue Blätter an Ihrer Hecke.

Wie schneidet man eine Glanzmispel am besten?

Der Zweck einer Hecke besteht darin, dass die Pflanzen an den Seiten miteinander verschmelzen, während sie nach vorne und hinten dichtes Laub bilden. Dazu müssen Sie alle Zweige, die nach vorne und hinten aus der Hecke herauswachsen, abschneiden. Wählen Sie an jedem Zweig einen Punkt knapp oberhalb eines Seitenastes, der noch innerhalb der gewünschten Breite der Hecke liegt. Wenn man den Zweig dort abschneidet, bildet der Glanzsporn neue Seitenzweige, die in alle Richtungen wachsen und viele Blätter tragen.

Beschneiden des Glanzmispelstrauchs

Wann sollte man eine Glanzmispel zu einem Strauch beschneiden? Dann müssen Sie die junge Pflanze toppen. Dies geschieht durch ständiges Kürzen der jungen Pflanze. Dadurch wird sichergestellt, dass die Sämlinge nicht in einem einzigen langen Trieb wachsen, sondern bald Seitenäste bilden. Bei jungen Pflanzen können Sie dies tun, indem Sie die nach oben wachsenden Triebe mit einer Gartenschere abschneiden.

Häufig gestellte Fragen zum Beschneiden des Hochglanzsporns

Neben dem richtigen Schnitt der Glänzenden Limette gibt es noch eine Reihe anderer Dinge zu beachten, wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihre Pflanzen gesund bleiben. Im Allgemeinen ist dieser Strauch sehr pflegeleicht. Sie ist nicht sehr anfällig für Krankheiten und andere Probleme, die zu ihrem Tod führen können.

Wie pflegt man den Glanzmispel nach dem Schnitt?

Der Rückschnitt einer Glanzmispel hat Auswirkungen. Es ist wichtig, die Pflanze nach dem Rückschnitt ein wenig zu verwöhnen. Bei der Glanzmispel kann dies durch die Gabe einer Portion organischen Düngers geschehen. So kann sich der Glanzmispel gut vom Rückschnitt erholen. Achten Sie beim Beschneiden auch darauf, dass Sie einen Teil des Laubes stehen lassen, damit die Pflanze genügend Sonnenlicht aufnehmen kann. Wenn sich die Glanzmispel wohlfühlt, wird sie in Kürze viele neue Triebe bilden.

Was verursacht die schwarzen Schimmelflecken auf den Blättern?

Die Glanzmispel bekommt oft schwarze Flecken auf den Blättern, die durch eine Pilzkrankheit verursacht werden. Kein Grund zur Sorge, die Pflanze wird nicht sterben. Wenn Sie möchten, können Sie die befallenen Blätter abpflücken und aufheben, damit sich der Pilz nicht weiter ausbreiten kann. Schimmel kann ein Zeichen dafür sein, dass die Pflanze mehr Sonnenlicht wünscht. Wenn Sie die Glanzmispel richtig beschneiden, gelangt mehr Sonnenlicht zu den verbleibenden Blättern und verhindert Pilzbefall.

Beschneiden und Standort des Glanzmispel

Berücksichtigen Sie bereits bei der Wahl des Standort das Beschneiden. Je dichter der Standort, desto öfter sollten Sie den Glanzmispel schneiden. Hochglanzlacke sind hervorragend gegen die UV-Strahlung des Sonnenlichts gerüstet. Diese Pflanze ist in den Bergregionen Asiens beheimatet, wo im Frühjahr oft viel Sonnenlicht von der Schneeschmelze reflektiert wird.

Um sich davor zu schützen, hat die Pflanze eine glänzende Schicht auf ihren Blättern, die die UV-Strahlung reflektiert. Die Glanzmispel mag daher volle Sonne oder höchstens Halbschatten. Allerdings möchte er vor kalten Winden geschützt sein. Bei Frost und Wind können die Zweige unter dem Frost leiden.